Voltigiergruppen

Die Besonderheit am Voltigieren besteht darin, dass der Voltigierer am Rücken des Pferdes unterschiedliche Übungen durchführt. Dabei trägt das Pferd keinen Sattel, sondern einen Voltigiergurt, der mit seinen beiden stabilen Griffen besonders viel Sicherheit vermittelt. Voltigieren enthält Elemente aus Turnen, der Gymnastik und Sportakrobatik und stellt eine ganz besondere Herausforderung dar. 

Die harmonische Zusammenarbeit mit dem Pferd und der Gruppe steht im Mittelpunkt. Voltigieren schafft Vertrauen zum Pferd, fördert den Gemeinschaftssinn und Kreativität, verlangt aber auch Zuverlässigkeit, Mut und Verantwortungsgefühl gegenüber dem Pferd. Fairness und Teamgeist der Gruppenmitglieder untereinander schaffen ideale Voraussetzungen für ein gelungenes Training.

 

Alle Gruppen werden sozial-integrativ geführt. Das heißt, dass beeinträchtigte und nicht beeinträchtigte Menschen zu Spiel und Spaß mit den Pferden zusammenkommen.


Zwergerlgruppen

Für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren.

Schulkindergruppen

Für Kinder von 6 Jahren aufwärts.